25. November 2010

Attention, please! - Aktion: "KINO KANN..."

Es gibt in den Weiten des Internets ja viele dubiose Gewinnspiele, bei denen ich - sofern man ihnen denn Glauben schenken würde - mittlerweile einen eigenen BMW-Fuhrpark, mehr Urlaubswochen als Lebenszeit, und diverse Vorortvillen mein Eigen nennen dürfte.
Ab und an, und zumeist in kleinen aber feinen Blogs und Pages, verstecken sich aber auch  kreative Aktionen und Gewinnspiele, die sogar einem Skeptiker wie mir, eine große Portion Wohlwollen abringen -  weiße Albino-Schafe in einer Herde aus pechschwarzen Böcken.
Vorliegend geht es um "Kino kann..." von ChristiansFoyer, eine Aktion mit schönem Konzept,  nämlich der Liebe zum Film und zum Kino, und mit der Möglichkeit, diverse Updates für die hauseigene DVD-Sammlung zu gewinnen.
Infos gibt's nach dem Klick auf die entsprechenden Links - also werft mal eure Propagandamaschinerie an, und verbreitet diese Kunde - aber wehe, einer toppt meine Zeilen weiter unten, oder noch schlimmer: Schnappt mir die "Salt"-DVD weg...

Genug palavert - nun mein Statement:

"KINO, oder - um den Satz grammatikalisch sinnvoller zu Ende bringen zu können - Film KANN sich nachwievor als das einzige Medium bezeichnen, welchem ich nicht nur gesteigertes Interesse, sondern soetwas wie Emotion und Empathie entgegen bringe - im Guten, wie im Schlechten: Sei es das sehnsüchtige Beten auf einen neuen Film von P.T. Anderson, das genervte Kopfschütteln über das Feuilleton-Lob für Chan-wook Park, das nostalgische und bisweilen verklärende Schweben in den unendlichen Weiten der schwarz-weißen Kulisse der 50er und frühen 60er-Ära, die uneingeschränkte und nicht diskutable Liebe zu Coppolas "Godfather"-Trilogie oder der pure Hass auf einen Explosionspornographen wie Michael Bay - Film evoziert Emotion und Stellungnahme.

Ich genieße Musik, ich mag Kunst und Literatur - aber wirklich Verlieben KANN ich mich bis dato nur ins KINO."

Kommentare:

  1. Das ging ja fix, ich danke dir für die Teilnahme und das sehr schöne Statement!
    Grüße, Christian

    AntwortenLöschen
  2. Gute Sachen verdienen ein schnelles und (hoffentlich halbwegs) gutes Feedback.
    Grüße und auch weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst chan-wook park ja anscheinend wirklich nicht leiden, dass du ihn sogar hier erwähnst. Ich assoziiere "Hitmansky" inzwischen mit "dem, der Oldboy nicht mag" und du gibst dir ja auch wirklich mühe diesen Ruf zu wahren. :D Trotzdem lese ich oft gute Kritiken von dir, auch wenn diese meist alle meine schönen Illusionen zerschmettern die ich über einen Film hatte. Doch bekanntlich kann eine konstruktive Diskussion auch nicht ohne verschiedene Meinungen funktionieren.
    Immer weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ich bin in Bezug auf Park mittlerweile entspannter. In meinen Augen kein sonderlich interessanter Regisseur, aber es gibt Zeitgenossen, die sich ihre Schelte weitaus mehr verdient haben :P

    Ansonsten: Merci :)

    AntwortenLöschen