5. Januar 2012

Watchman: Im Dezember 2011 gesehen

Mary Poppins -
USA 1964; Robert Stevenson - (7 / 10)

The Tarnished Angels -
USA 1957; Douglas Sirk - (5 / 10)

Harry Potter and the Deathly Hallows (Part 2) -
USA/GB 2011; David Yates - (4 / 10)

Gremlins 2: The New Batch -
USA 1990; Joe Dante - (8 / 10)

Smultronstället [Wild Strawberries] -
S 1957; Ingmar Bergman - (9 / 10)

Some Like It Hot -
USA 1959; Billy Wilder - (10 / 10)

Das Traumschiff: Kambodscha -
D/A 2011; Hans Jürgen Tögel - (3 / 10)

Captain America - The First Avenger -
USA 2011; Joe Johnston - (1 / 10)

Tree of Life -
USA 2011; Terrence Malick - 9 / 10

Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides -
USA 2011; Rob Marshall - (3 / 10)

Dirty Dancing -
USA 1987; Emile Ardolino - (7 / 10)

Kommentare:

  1. MARY POPPINS "nur" 7/10? Das verblüfft mich nun, da ich dich für einen Julie-Andrews-Fan der allertreusten Art gehalten hatte. So aber ziehe ich meinen Hut vor deinen Objektivierungskünsten, die selbst vor den unauslotbarsten Untiefen des eigenen Fanboytums unbeirrt Kurs halten. Fast schon übermenschlich ;)

    Ansonsten: Bergman und Wilder werden hier geachtet, sehr schön.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz so übermenschlich ist all das gar nicht, denn ohne Julie Andrews (die in der Tat und ganz objektiv (!) natürlich immer großartig ist), wäre die Wertung wohl noch um 1-2 Pünktchen nach unten gerutscht. Ich mochte den Film lange Zeit sehr gern, und eigentlich bietet er auch eine Menge Dinge, die lobenswert sind - aber der große Funke ist bei meiner letzten Sichtung nicht übergesprungen.

    Wilder ist neben Sturges ja sowieso einer meiner liebsten Regisseure aus der Garde der großen amerikanischen Regisseure der 40er- und 50er Jahre. Nur sein Spätwerk finde ich durchwachsen; dort fehlen mir aber auch noch ein paar Filme.

    War mein erster Bergman-Film; hat auf jeden Fall mein Interesse auf eine nähere Auseinandersetzung geweckt :)

    AntwortenLöschen