1. Juni 2013

Watchman: Im Mai 2013 gesehen

Veronica Mars [Season 01] -
USA 2004; diverse - (5 / 10)

The Wages of Fear -
F/I 1953; Henri-Georges Clouzot - (8 / 10)

Charade -
USA 1963; Stanley Donen - (8 / 10)

Laura -
USA 1944; Otto Preminger - (9 / 10)

The Discreet Charm of the Bourgeoisie -
F/I/E 1972; Luis Buñuel - (7 / 10)

Darkman -
USA 1990; Sam Raimi - (7 / 10)

Django Unchained -
USA 2012; Quentin Tarantino - (6 / 10)

Teaching Mrs. Tingle -
USA 1999; Kevin Williamson - (6 / 10)

Straw Dogs -
USA/GB 1971; Sam Peckinpah - (3 / 10)

The Aviator -
USA 2004; Martin Scorsese - (7 / 10)

The Perks of Being a Wallflower -
USA 2012; Stephen Chbosky - (8 / 10)

Maniac -
USA/F 2012; Franck Khalfoun - (5 / 10)

Pride & Prejudice -
F/GB/USA 2005; Joe Wright - (7 / 10)

Speedy -
USA 1928; Ted Wilde - (7 / 10)

Cruel Intentions -
USA 1999; Roger Kumble - (6 / 10)

What Ever Happened to Baby Jane? -
USA 1962; Robert Aldrich - (8 / 10)

Seed of Chucky -
USA 2004; Don Mancini - (3 / 10)

Kommentare:

  1. Dankenswerter Weise noch jemand, der "Veronica Mars" nicht zum Verlieben fand. Für mich eine durchschnittliche (Teen-Crime-)Serie, deren Charme und daraus resultierender Lobgesang in den Blogs und Filmseiten mir sich nicht wirklich erschließen wollte. Spar dir die übrigen beiden Staffeln, die werden alles andere als besser.

    Zustimmung zum Clozout - kennst du Friedkins Remake?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Verlieben fand ich die Serie gewiss nicht, wenn überhaupt funktioniert sie (wenn auch nur leidlich) über eine gewisse Sympathie zur Titelrolle. Script, Konzept, Inszenierung fand ich alles eher enttäuschend; bisschen TWIN PEAKS, bisschen BUFFY, bisschen Noir-Anstrich. Belanglos.

      Ich hab das Remake vor Jahr und Tag mal gesehen, damals ohne das Original zu kennen. Von daher: Kein Statement möglich. Lohnt Neu-Sichtung denn?

      Löschen
    2. Ich selbst habe es noch nie gesehen, also auch kein Statement möglich.

      Löschen