4. Dezember 2010

TV-Tipps: Wochenende 10.12. - 12.12.

Es ist zugegebenermaßen so, dass die Einführung einer Rubrik wie "TV-Tipps" auf einem monothematischen Filmblog ähnlich unvorhersehbar ist, wie die alljährlichen Weihnachtsspecials zum Plätzchenbacken in  der "Brigitte", aber man kann ja auch nicht jeden Tag ein Feuerwerk an Kreativität loslassen, deshalb trete ich guten Gewissens in die Fußstapfen all derer, die Ähnliches auch schon versucht haben.
Die Vorweihnachtszeit ist für so ein Vorhaben natürlich prädestiniert, kramen alle Sendeanstalten zu diesem Zeitpunkt doch vom vergessenswertesten Blödsinn bis zum vergessenen Klassiker allerhand Filmrollen aus ihren Archiven, um damit die glühweinkonsumierende Meute zu beschallen.
Bisweilen reicht meine Zeit nur für das Durcharbeiten den drei Wochenend-Tage, deshalb müsst' auch ihr wohl oder übel damit Vorlieb nehmen.

Freitag, 10.12.
Filmische Flaute auf ganzer Linie.

D.O.A.: Dead Or Alive (Pro7 / 20.15 Uhr)
Die strunzblöde Verfilmung eines strunzblöden Prügelspiels, in dem Armbanduhren per Funksignal und hereinfliegende "VS"-Screens die Kämpfe zwischen bikinitragenden Cover-Girls einleiten. Für FHM-Leser sicher großes Kino, für den Rest peinlicher, aber unter Trash-Aspekten erträglicher, Mist.

3 Engel für Charlie - Volle Power (Pro7 / 21.50 Uhr)
D.O.A. ohne Armbanduhren, dafür aber mit Quads, und hautenger Lederkluft statt Bikini. Demnach eher für Abonnenten von Tuning-Magazinen.

Natürlich blond (RTL II / 20.15 Uhr)
Soll nicht ganz so blöde sein, wie man es nach knallrosa Cover und Sendeplatz auf RTL II erwartet dürfte; klingt aber trotzdem vergessenswert. Nöö.

Samstag, 11.12.
XxX - Triple X (Pro7 / 20.15 Uhr)

Ganz schlimmer Nerver, präpubertärer Actionrotz mit Muskelfetish, aber ohne jegliches Timing. Find' ich tatsächlich schon wegen Diesel absolut abschaltenswürdig. James Bond für die "Generation Powerrangers".

Ghostbusters II (Kabel I / 20.15 Uhr)
Wie ich zuletzt feststellen musste, doch schon etwas dated, aber nachwievor überdurchschnittlich, wenn auch nicht ganz so originär wie der Vorgänger. Die deutsche Synchro hat allerdings bereits nach fünf Minuten mit dem "Hey-Ho, Geisterjäger"-Song meine Toleranzgrenze überschritten...

Das Schweigen der Lämmer ( Kabel I / 22.25 Uhr)

Stilprägender Klassiker der 90er: Ungemütliche Atmosphäre, vereinzelte Glanzpunkte, aber irgendwie nie so gut, wie überall behauptet. Nach 20 Jahren hat man sich auch an Hopkins' Lecter-Interpretation sattgesehen.

Der große Gatsby (SWR / 23.35 Uhr)
Findet ausnahmslos jeder, den ich kenne toll. Warum? Keine Ahnung. Wahrscheinlich, weil es irgendwann mal en vogue war, in Robert Redford einen guten Charakterdarsteller zu sehen. Auch so ein Phänomen, welches ich nie begreifen konnte...

Sonntag, 12.12.
Otto, der Außerfriesische (Kabel I / 14.25 Uhr)
War irgendwann sogar mal soetwas wie originell. 1989. Wäre vielleicht als bessere Alternative zu heutigen Komödien aus deutschen Landen in Erinnerung geblieben, hätte der hyperaktive Blonde die heutige Comedy-Misere mit Zwergen und ähnlichem Schrott nicht tatkräftig in jenes Jammertal geführt, in dem sie sich jetzt (großräumig) befindet.

Der Schuh des Manitu - Extra Large (Pro7 / 20.15 Uhr)
Noch schlimmer als Ottos letzte Ausflüge ins Kino, allerdings ohne die Rechtfertigung, irgendwann mal besser gewesen zu sein. Plump und peinlich, und in seinen Parodieansätzen ähnlich galant wie ein Vorschlaghammer.

Wild At Heart (ZDFneo / 23.30 Uhr)

Lynchs zugänglichster Film, das bis dato beste Road-Movie, und einer der wenigen Filme, in denen ich Cage erträglich finde. Verliert aber zugegebenermaßen mit jeder weiteren Sichtung.

Gorky Park (SWR / 23.55 Uhr)

Kenn' ich nicht, soll aber gut sein. Wird angeguckt.

Kommentare:

  1. Hey, kein Cage-Bashing hier, der Mann ist Gold. :)

    WILD AT HEART aber suckt. :P

    AntwortenLöschen
  2. Sagen wir mal so, ich kenne keinen Film, der durch Cage wesentlich besser geworden ist, aber eine Menge, die durch ihn schlechter geworden sind ;)

    Und "Wild At Heart" ist gut, nicht perfekt, aber gut :)

    AntwortenLöschen
  3. Dann schau mal Herzogs BAD LIEUTENANT!

    Oder das Remake von THE WICKER MAN!

    Cage ist 'ne Granate! Mehr Camp geht nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Na mal sehen, "Bad Lieutenant" liegt immerhin hier auf meinem großen to-watch-Stapel rum; "Wicker Man" wird geguckt, wenn er mir mal in die Hände fällt.

    AntwortenLöschen